Bellheimer 25 KM Sommernachtslauf – die Stunden davor

Bellheim1 Seit nun mehr 2 Wochen trainiere ich mit dem Team von mein-erster-marathon.de.
Nach 2 Samstagen mit jeweils >3h Stunden Läufen und weiteren Trainingseinheiten unter der Woche, war dieser Bellheimer 25 KM Sommernachtslauf ein guter Leistungstest, um zu sehen wo ich mit dem Training für den Berlin Marathon stehe.

Ich fühlte mich super und der Samstag fing ganz gut an. Das Wetter sollte bis zum Start um 19:00Uhr gut bleiben und bis jetzt hatte ich noch keinen Anruf wegen meiner Rufbereitschaft.
In aller Ruhe ging ich mit meiner Frau schön einkaufen. Kaum waren wir im Laden, da klingelte das Telefon, nun die Kids habe ich gedacht, die in der Freizeit sind, ABER ich sollte mich täuschen.
Es war der befürchtete Rufbereitschafts. Ich klärte das erste Gespräch am Telefon, aber dann musste ich doch zur weiteren Problembehebung in die Firma fahren.
Alles Zeichen standen auf “NICHT STARTEN “, denn je länger wir an der Lösung arbeiteten, um so unwahrscheinlicher wurde es, das ich es bis 18:00Uhr schaffen werde, von der Firma weg zu kommen. Sogar eine Fahrt zum Kunden wurde immer wahrscheinlicher.

Es klärte sich um 17:00Uhr einiges und ich schöpfte wieder Hoffnung, das ich es doch schaffen könnte. Meine Laufsachen hatte ich ja im Auto, aber meine Frau musste ich auch noch abholen, denn nun war es zu knapp für sie, mit der S-Bahn an einen Treffpunkt zu fahren, der auf dem Weg nach Bellheim lag.

Um 17:30Uhr war klar, das wir es ohne Anreise beim Kunden schaffen können. Ich würde starten, wenn  nun auf den letzten Minuten nichts mehr schief gehen würde.

18:00Uhr, ich rufe meine Frau an und sage Ihr, das ich hier fertig bin und auf dem Weg zu Ihr sei.

Zu Hause angekommen und das Navi programmiert, steht da als Ankunftszeit doch glatt 19:10Uhr!
Nun ich hatte Hoffnung das an der Baustelle kein Stau sein würde und das NAVI rechnet etwas anders als wir fahren.

Meine Frau fuhr, während ich mich im Auto komplett umzog! Das Schicksaal meinte es GUT mit mir. Erst dieser Einsatz, dann war die Baustelle auch noch frei. Das Navi zeigte nun auf der halben Strecke nach Bellheim nur noch als Ziel Zeit 19:04Uhr!
Leider wurde ich nochmal wach gerüttelt, als ich von meiner Frau erfuhr, das sie die genaue Adresse nicht wusste, also wo in Bellheim war der Start? ABER nach den Erfahrungen von eingingen Wettkämpfen, musste ich, das der Veranstalter immer Schilder aufstellt, von den Abfahrten zum Startbereich.

Abfahrt von der Bundesstraße, NAVI zeigt nun 18:55Uhr Ankunftszeit!

Kaum im Ort drin, da stehen auch schon die erhofften Schilder, nach der ersten Kurve einen Läufer gefragt und schon waren wir im Startbereich. Meine Frau suchte einen Parkplatz, während ich die Startnummer Ausgabe suchte.

Es war 18:56Uhr, die Startnummer Ausgabe war am aufräumen und stürmte durch die Tür, in der Hoffnung, noch meine Startnummer zu bekommen. Da fragte ich nur – “habt ihr noch eine Startnummer für mich” die Antwort von allen Seiten , “…JETZT NOCH EINE NACHMELDUNG…” “NEIN” erwiderte ich nur und sagte gleich, das ich schon Vorangemeldet bin. Da kam aus eine Seite der Zuruf “..Die STARTNUMMER!?..” Ich sagte nur meinen Namen und der junge Mann fand die Nummer auch gleich.

Die Uhr zeigte 18:58Uhr, während ich auf dem Weg nach draußen war und die Startnummer ans Laufshirt “montierte”.

GESCHAFFT!

Wenn mir das jemand vor 2 Stunden gesagt hätte, dann hätte ich nicht daran geglaubt, ABER ich wollte unbedingt diesen Lauf, der war echt wichtig für meinen Leistungsstand.

Im Startblock angekommen, fand ich auch schon die Läufer von
mein-erster-marathon.de, die mich beim Gruppenfoto schon vermisst hatten. Ich sagte nur, “das ist eine lange Geschichte 🙂 “

Schreibe einen Kommentar