Mittagslauf im strömenden Regen

Heute war wieder ein Tag, es hat ja schon in der Nacht geregnet und laut Wetterbericht solle am Mittag ein Unwetter toben. Mit der Hoffnung, das es am Mittag nur regnet und nicht ein Unwetter auf zieht, nahm ich meine Laufsachen mit zur Arbeit.

Um 9:00 Uhr sah es so aus, als würde die Sonne den Kampf gegen den Regen gewinnen, aber um 11:30 Uhr, eine halbe Stunde vor meinem Laufantritt, sah es draußen aus, als wolle die Welt unter gehen. Es wurde immer dunkler, von der Sonne war schon lange nichts mehr zu sehen und die 12:00 Uhr kamen immer näher.

12:00 Uhr, bis jetzt hat es noch nicht angefangen zu regnen, mit dieser Hoffnung ging ich runter um mich um zu ziehen. Unten beim umziehen, sah ich aus dem Fenster und habe die ersten Regentropfen gesehen. Ich dachte nur, wenn es nur leicht regnet, ist das ja sogar gut, denn die Temperatur war immer noch bei 26°C.

Ich ging raus durch die Tiefgarage und in Richtung Straße. Auf dem Weg dahin muss ich eine Böschung hoch, der Weg hat da zum Glück eine Treppe, an dieser dehne ich mich immer nochmal kurz vorm Starten. Als ich mich dehnte fing es an zu regnen, aber nicht nur Tropfen, sondern gleich Fadennudeln. Da es ja warm war und ich unbedingt diese Kilometer laufen musste, lief ich über die Straße und startet meinen 10km Lauf am Mittag.

Kaum 300m bin ich gelaufen, da war total durchgeweicht, selbst die Schuhe haben es nicht länger ausgehalten. Aber das war mir alles egal. Ob nass vom Schwitzen, oder vom Regen, ist doch egal, oder?

Der Regen war echt super angenehm, was nur nervig ist, wenn die Brillengläser nass werden!!!!

Nach etwas 2,5 km komme ich den Wald, hier hat es nicht mehr so arg geregnet und im Gegenteil, hier hätte ich die Abkühlung gut gebrauchen können. Ich bin 4x 1000m Intervalle gelaufen und da wäre der Regen echt super gewesen zum abkühlen.

Auf den Rückweg lief ich dann ganz locker meine 6:30-7:00 min/km und genoss die paar Regentropfen auf dem T-Shirt, die mich nun etwas kühlten. Es war ein echt cooler 😉 Lauf.

In der Firma angekommen war ich durch und durch nass, die Schuhe sind dafür aber nun wieder echt sauber geworden.

Wieder 10km mehr auf der Trainingsseite 🙂

Berlin Marathon, ich komme……

Schreibe einen Kommentar