Mein bester Laufpuls beim Mittaglauf

Das Wochenende war echt Erfolgreich und die Woche fing mit einem Tag Pause auch gut an.

Heute Habe ich mir in der Mittagpause vorgenommen, mal einen ruhigen Lauf zu absolvieren und ging alles recht locker an. Das Wetter war bescheiden, es waren 5°C, Nieselregen und kalter gegen Wind. Also alles andere als optimale Bedingungen für einen ruhigen Lauf.

Beim Start war alles wie immer, der Puls ging erstmal hoch auf 161 und nach ca. 2km kam dann die Überraschung. Ich lief recht flott, aber nicht so schnell, ca. 6:20 Min./km und der Puls zeigte echt nur 138 Schläge pro Minute an!!

JA, für Läufer die Jahrelang laufen scheint das ein hoher Wert zu sein, bei mir zeigte die Uhr aber noch vor 1 Monat einen Wert von 155-161 an. Das war bis dahin mein lockerer Wert.
Der Puls geht aber seit März kontinuierlich runter, also meine Fitness steigt stetig an, was mich sehr Freud.

Die 12,5km habe ich dann unter 150er Puls gelaufen, mit einem Schnitt von NUR 143 S/Min. in einer Zeit von 1:19:40, also einem Schnitt von 6:22 Min/Km.

Als ich wieder in der Firma zurück war, fühlte ich mich besser als nach dem Sprudelkisten schleppen von der Garage in den Keller 😉

Schreibe einen Kommentar

  1. 6:20min/km und einen 138er Puls ist super.
    Da kannst Du echt zufrieden sein. Je öfters ich trainiere desto niedriger wird bei mir der Puls.
    Ich wünsche Dir weiterhin solch “entspanntes” Laufen!

    • Danke Gerd,
      ich gehe am Dienstag zum Leistungstest in die Uni in Karlsruhe, da werde ich mal sehen was ich Leiste und was mir die Zukunft bringt. Vielleicht sagen sie mir ja das ich den ersten Marathon in Stockholm (78Tage) doch nicht in 4h schaffn kann. NaJa Ist vielleicht auch gerade der Ansporn den man noch braucht 🙂